Donnerstag, 13. Dezember 2018

Berichte / Bilder

Berichte / Bilder Übersicht

Veranstaltungen zu denen Berichte oder Fotos/Bilder existieren



 
 

Rund um die Rehburger Berge (20.5.2017)

 Peter Kietzmann (27.5.2017)

Liebes Tagebuch, am 20.5.2017 fand der dritte Lauf zur diesj├Ąhrigen NOM "Rund um die Rehburger Berge" statt. Das Fahrtleiterteam Uli und Melanie Bleeke musste die Veranstaltung dieses Jahr aber Aufgrund einer Gro├čbaustelle in Rehburg in ein neues Gebiet verlegen, so dass wir eher "Rund um die Rehburger Seenplatte" unterwegs waren. Die Durchf├╝hrungsbestimmungen waren auf drei Seiten verteilt, wobei die dritte Seite der Klasse B/C vorbehalten war. Als "Zugest├Ąndnis" f├╝r die zahlreichen WOM-Teilnehmer wurde das Einbahnstra├čensystem mit Beginn der folgenden Aufgabe ausgesetzt. Nach der Ausgabe der Fahrtunterlagen zur Startzeit fuhren wir dann mit einer Transportetappe zur Aufgabe 2. Die Aufgabe 2 war eine Pfeil- und Strichskizze, hier musste schon die Sonderregelung f├╝r das Befahren von Pfeilen angewandt werden. Auf dem Weg zur Aufgabe 3 war ein massiver Busch im Weg. Die NK55 sah man erst, wenn man direkt vor dem Busch wendete. In der Aufgabe 3 gab es zum ersten Mal ├ärger mit Anwohnern, die eine NK entwendeten und somit die Wertung der korrekten Strecke verhinderten. Im weiteren Verlauf der Aufgabe 3 war noch eine fehlende Eisenbahnbr├╝cke und ein fehlender Stra├čenrand "versteckt". Die Aufgabe 4 hatte ein paar Striche nebst Strichwurm parat. Wenn man alle Striche erkannte und auch alle verbotenen Wege beachtete ergaben sich keine gro├čen Schwierigkeiten. Aufgabe 5 war eine Punktskizze mit 7 Punkten, die nur einmal befahren werden durften. Hier waren einige extra Kreise zu fahren, um diese Bedingung zu erf├╝llen. Aufgabe 6 und 7 waren auf einem gemeinsamen Kartenausschnitt untergebracht, was die L├Âsung aber trotzdem nicht erleichterte. Etliche Pfeile waren in der Aufgabe 6 zu fahren, wobei innerhalb der Aufgabe nat├╝rlich Gegenrichtung zu beachten war. In der Aufgabe 7 waren dann nur noch die Pfeilrichtungen aus Aufgabe 6 zu beachten sowie eine klitzekleine Fischgr├Ąte, immer abwechselnd links liegenlassen und rechts liegenlassen und links liegenlassen ... und wenn sie nicht gestorben sind ... gab es doch ein gutes Ende (zumindest f├╝r uns :-) In der Aufgabe 8 lernte man ein paar nette Anwohner kennen, die der Meinung waren, dass ortsfremde Autofahrer vor ihrem Anwesen selbst mit 30 km/h noch zu schnell fahren w├╝rden (nat├╝rlich au├čerhalb geschlossener Ortschaften). Ach ja, eine Pfeil-Punkt-Skizze lag auch noch in dem Kartenausschnitt. Aufgabe 9 hatte ein paar Striche zu bieten, die man nur einmal in voller L├Ąnge fahren d├╝rfte. Aufgabe 10 hatte als kleine Schikane einen durchgezogenen Stra├čenrand zu bieten und eine Mini-Fischgr├Ąte, die eine extra Runde zum Pfeil E verlangte. Auch Aufgabe 11 mit zwei Punkten und gesamtk├╝rzester Strecke war noch zu schaffen, bei einer wohlmeinenden Karenz von 90 Minuten musste auch kein Teilnehmer abbrechen. Fazit: Teilweise ein neues Gebiet f├╝r das Fahrtleiterteam mit neuen Erfahrungen, auf die man lieber verzichtet h├Ątte (entwendete NK's). Andererseits h├Ątten manche NK's so platziert werden k├Ânnen, dass auch alle daran vorbeifahrenden Teilnehmer sie sehen (z.B. NK54). OK, das ist Jammern auf hohem Niveau, aber bitte n├Ąchstes Jahr daran denken. Es gibt auch Vereine, bei denen die NK-Schilder gr├Â├čer sind (z.B. VFM). Trotzdem, Strecke und Schwierigkeitsgrad stimmten, das Wetter war fast zu gut und verhungert sind wir auch nicht. Wir freuen uns schon aufs n├Ąchste Jahr. Peter Kietzmann PS: Die Ergebnisse gibt's schon lange auf der Homepage des MSC Rehburg. Neugierige folgen am Besten dem Link im Termin.

Daten des Termines anzeigen

© 2002-2018 Carsten Kuinke